Zurück Kurier Die ganz spezielle "Corona-Wahl" in Südkorea
Suchen Rubriken 5. Jun.
Schließen
Anzeige
15. Apr. 14:48

Die ganz spezielle "Corona-Wahl" in Südkorea

Kurier
In der globalen Virus-Krise fanden Parlamentswahlen statt - unter nie gekannten Umständen, von denen der Präsident profitierte. Für welche Partei die Menschen votierten, blieb ihr Geheimnis, ihre Körpertemperatur nicht. Denn schon vor den Wahllokalen wurde bei jedem Wähler Fieber gemessen. Ausfüllen durfte man den Stimmzettel nur mit Einmal-Handschuhen. Der mittlerweile gewohnte Ein-Meter-Abstand war strikt einzuhalten, die Mund- und Nasenmaske eine Selbstverständlichkeit. Trotz dieser Corona-Schutzmaßnahmen und der potenziellen Gefahr, sich anzustecken, machten an drei Wahltagen (der letzte war der Mittwoch) rund zwei Drittel der 44 Millionen stimmberechtigten Südkoreaner von ihrem Wahlrecht Gebrauch - mehr als beim Urnengang vor vier Jahren.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 5. Juni 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen