Zurück Kurier Ministerium will Zählweise ändern: Was hinter dem Streit mit den Ländern steckt
Suchen Rubriken 19. Jan.
Schließen
Anzeige
Ministerium will Zählweise ändern: Was hinter dem Streit mit den Ländern steckt1. Dez. 2020, 17:51

Ministerium will Zählweise ändern: Was hinter dem Streit mit den Ländern steckt

Kurier
Das Gesundheitsministerium möchte, dass die Datenmeldung der Corona-Zahlen vereinheitlicht wird. 3.033 neue Corona-Infizierte gibt es von Montag auf Dienstag. Dass man zu dieser Zahl erst am späten Dienstagnachmittag gekommen ist, liegt unter anderem an einer Bitte des Gesundheitsministeriums am gestrigen Montag. Das Gesundheitsministerium wollte offenbar kurzfristig die Datenquelle der Neuinfektionen und anderen Punkten in der täglichen Meldung ändern. Vertreter der Länder Niederösterreich und Tirol bestätigten gegenüber dem KURIER: Es habe eine Bitte des Sozialministeriums gegeben, dass im Zuge der Morgenmeldung nur noch Zahlen aus der sogenannten AGES Morgenauswertung verwendet werden sollen. Die Bundesländer hätten das aber zurückgewiesen und darum gebeten, mit dem bisherigen System weiterzumachen. Auch das Burgenland bestätigte dieses Vorgehen auf
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 19. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen