Zurück Kurier Simbabwe will enteigneten weißen Farmern Milliarden zahlen
Suchen Rubriken 7. Aug.
Schließen
Anzeige
Simbabwe will enteigneten weißen Farmern Milliarden zahlen29. Jul. 20:07

Simbabwe will enteigneten weißen Farmern Milliarden zahlen

Kurier
Das Abkommen solle einen Neuanfang im krisengebeutelten Staat ermöglichen, sagte Präsident Mnangagwa. Die Regierung von Simbabwe will den vor rund 20 Jahren enteigneten weißen Farmern eine Entschädigung von 3,5 Milliarden Dollar zahlen. "Dieses bedeutsame Ereignis ist in vielerlei Hinsicht historisch", sage Präsident Emmerson Mnangagwa am Mittwoch bei der Unterzeichnung der Einigung. Dies sei ein Abschluss und zugleich ein Neuanfang im Diskurs um Land in Simbabwe. Der Staat im südlichen Afrika galt einst als Kornkammer des Kontinents. Simbabwes Langzeitpräsident Robert Mugabe brachte eine Landreform auf dem Weg, um die aus der Kolonialzeit stammenden Besitzverhältnisse zu ändern, und enteignete weiße Landwirte meist entschädigungslos. Die Betriebe gingen oft an Menschen ohne Erfahrung in der Landwirtschaft. Die Produktion brach ein und dies führt bis heute zu einer miserablen Wirtschaftslage.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 7. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen