Zurück Kurier Trump will US-Wahl verschieben
Suchen Rubriken 3. Aug.
Schließen
Anzeige
Trump will US-Wahl verschiebenAktualisiert30. Jul. 17:04

Trump will US-Wahl verschieben

Kurier
Der US-Präsident warb auf Twitter dafür, die Wahl zu verschieben. Erfolg dürfte er damit keinen haben - Republikaner und Demokraten sind dagegen. Als Herausforderer Joe Biden Ende April die Vermutung äußerte, dass Donald Trump „irgendwie versuchen wird, die Wahl nach hinten zu verschieben“, konterte der amerikanische Präsident mit dem Vorwurf der „erfundenen Propaganda“. Trump wörtlich: „Ich habe nie auch nur daran gedacht, den Wahltermin zu verschieben.“ Alles Makulatur. Das Gegenteil ist der Fall. Der Demokrat Biden lag richtig. Gut 100 Tage vor dem Urnengang brachte der in Umfragen stetig weiter abstürzende Amtsinhaber, der am Donnerstag mit über 30 Prozent den größten Quartalseinbruch aller Zeiten der US-Wirtschaft zu verkraften hatte, offen eine Termin-Verschiebung ins Spiel. Seine Begründung, der unabhängige Aufsichtsorganisationen und selbst prominente republikanische Politiker wie Gouverneure vehement widersprechen: Wegen der durch die Coronavirus-Krise steigenden Zahlen von Briefwählern (viele werden aus Angst vor Ansteckung Wahllokale meiden) würden die Wahlen die „fehlerhaftesten und betrügerischsten“ der Geschichte. So schrieb Trump auf Twitter und sagte den USA eine „große Peinlichkeit“ voraus. Am Ende stellte er eine rhetorisch verbrämte Frage, die Washington in Wallung brachte: „Die Wahl verschieben, bis die Menschen richtig und in Sicherheit wählen können???“.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 3. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen